227. Montags-Demo
Ingenieure22 prangern Rostbrühe in Wasserrohren des S21-Grundwassermanagements an
Stuttgart, 1.7.2014 / L.K.
Trotz Urlaubszeit und Fußball-WM war die gestrige 227. Montags-Demo gut besucht. Das Christof Altmann Trio unterhielt die Demonstranten mit launiger Musik, Rechtsanwalt Frank-Ulrich Mann informierte über den aktuellen Stand des Gerichtsverfahrens gegen 2 Polizisten, die am Wasserwerfereinsatz am Schwarzen Donnerstag 2010 beteiligt waren und Prof.Dr.Ferdinand Rohrhirsch hielt eine Rede zum Umgang der Politik mit den Bürgern, die - wie alle anderen Beiträge ebenfalls - auf YouTube eingestellt und sehr hörenswert ist.
Aus aktuellem Anlass soll hier jedoch auf den „Zwischenruf“ von Dipl.Ing. Hans Heydemann von den Ingenieuren22 eingegangen werden, die nach dem Unfall am 23.6.14 in der Jägerstrasse, bei dem ein Lkw die Rohre des Grundwassermanagements beschädigt hatte, eine Anfrage an Baubürgermeister Hahn und das Amt für Umweltschutz gerichtet und um ein Gespräch gebeten hatten. Die Stuttgarter Zeitung hatte am 24.6.14 über diesen Unfall berichtet und dabei nichts von Rostwasser, das aus den Rohren floss, erwähnt; in der dazugehörigen Bildergalerie ist jedoch deutlich die braune Brühe zu sehen, die aus dem beschädigten Rohr herausläuft.
Die stellvertretende Leiterin des Amts für Umweltschutz, Frau Mauch, teilte den Ingenieuren mit, ein zertifizierter Probennehmer habe Proben genommen und festgestellt, dass es sich um klares Wasser handelt. An diese Feststellung werde man sich halten. Auf die Rückfrage, wie es denn möglich sein kann, dass ein Fachunternehmen die braune Brühe, die erkennbar aus den Rohren kam, als klares Wasser identifiziert, man bitte hierzu um Aufklärung in einem Gespräch, antwortete Frau Mauch, sie sehe derzeit keinen Gesprächsbedarf, da man derzeit auch mit einer Anfrage der Grünen in dieser Sache beschäftigt sei.
Die Ingenieure22 rufen die Bürger auf, schriftliche Anfragen zu diesem Thema an Baubürgermeister Hahn und das Amt für Umweltschutz, Gaisburgstr.4, 70182 Stuttgart, zu richten.